Digital Twin

Stadtwerke und Energieversorger stehen heute in der Verantwortung, ihre Energieversorgung wirtschaftlich und auf zukünftige Anforderungen orientiert, auszurichten. Brennstoffpreise, insbesondere Erdgas, entwickeln sich derzeit nur in eine Richtung. Nach oben! Dieser Aufwärtsspirale muss folglich innovativ begegnet werden.

Es stellen sich also drei wichtige Fragen:

  • Wie kann die Energieversorgung von morgen sichergestellt werden?
  • Welche Potenziale oder Reserven enthalten die bereits vorhandenen Anlagenteile?
  • Was sind umsetzbare und tragfähige Lösungen zur Dekarbonisierung?

Komplexe Transformationsaufgaben in Energieversorgungssystemen verlangen demnach als logische Konsequenz ein „in die Hand nehmen“ von Kapital zur Umsetzung. Um genau diese Investitionsrisiken auf Seiten der Energieversorger zu minimieren haben wir von der DME Consult GmbH das Energiesystem digital entwickelt.

Was genau ist das „Energiesystem digital“?

Mit dem Energiesystem digital der DME Consult GmbH wird vorhandene bauliche Infrastruktur, also Energieerzeugung, Energieverteilung und die mit Energie zu versorgenden Kundeneinheiten aus der Realität in eine virtuelle Umgebung übernommen. Diese Bestandsdigitalisierung ist Basis für Simulation und Anpassung einzelner Komponenten auf unterschiedlichen Systemebenen. Zukünftig erforderliche Maßnahmen können dann im Modell und auf Grundlage des „Digitalen Zwilling“ simuliert und bewertet werden. Erst wenn sich eine Transformationsmaßnahme als wirtschaftlich tragbar und zukunftstauglich erweist, kann sie später baulich in die Realität überführt werden.

Das spart Kosten und schafft Planungssicherheit!

Aufnahme von Liegenschaften und Bedarfsermittlung

Mittels eines über Jahre entwickelten Simulationstools werden präzise Verbraucherlastgänge auf Grundlage von Jahreswerten erstellt. So kann für jede Stunde im Jahr abgebildet werden, welche thermische Leistung im zu betrachtenden Versorgungsgebiet oder der entsprechenden Wärmesenke benötigt werden.

Unter Zuhilfenahme dieser Verbraucherlastgänge wird im weiteren Verlauf der Anpassung und Simulation die dazugehörige Energieerzeugung unter Berücksichtigung von ausreichend bemessenen Wärmespeichern entwickelt. Im Ergebnis ergibt sich dann später eine optimale Abstimmung von Wärmeerzeugern auf den jeweiligen Bedarf der Verbraucher.

Um die zukünftig zu versorgenden Gebäude richtig beurteilen zu können, setzen wir modernste Planungssoftware ein. Damit werden eine Vielzahl von Berechnungen im Gebäudetechnikbereich durchgeführt. Neben einer Kombination von Heizlast- und Kühllastberechnungen, werden ergänzend hydraulische Abgleiche sowie die Planung von 3D-Rohrnetzsysteme für den Wärmeschutznachweises durchgeführt. Diese Vorgehensweise bietet die Möglichkeit, regenerative und erneuerbare Energien von Beginn an mit in die Projektplanung zu integrieren.

Natürlich erstellen unsere bei der KfW und BAFA zugelassenen Energieberater auch einen individuellen Sanierungsfahrplan oder den Energieausweis im Bedarfsfall.

Bei der Aufnahme bzw. Neuplanung von Energiezentralen erstellen wir realitätsnahe 3D-Modelle mittels modernster Modellierungssoftware. Von Beginn an erfolgt so eine exakte Beurteilung des Raum- und Platzbedarfs sämtlicher Komponenten. Unseren Kunden erlaubt diese Vorgehensweise zudem bereits in der Planungsphase eine konkrete Vorstellung des Projektes.

Beim Rohrnetz, also der vorgelagerten Infrastruktur vertrauen wir nicht auf statische Katalogangaben von Systemlieferanten, sondern auf unsere dynamische Design- und Simulationssoftware. Dieses Werkzeug liefert uns umfangreiche Ergebnisse im Rahmen netzhydraulische Berechnungen von Druckrohrsystemen sowie Fernwärme- und Kältenetzen. Im Ergebnis lassen sich erforderliche Rohrquerschnitte, Netzschlechtpunkte, maximale Fließgeschwindigkeiten und auftretende Druckverluste im Rohrnetz ermitteln.

Die Berechnungsergebnisse sind zudem Basis für die Auswahl passend und wirtschaftlich dimensionierter Anlagenteile zum Betrieb des Netzes. Sie sehen also, bevor die Baumannschaft die Straße aufgräbt oder das Montageteam mit dem Umbau von Anlagenteilen beginnt,

  • erkennen,
  • beurteilen
  • und leiten

sie präzise die vorabgestimmten Arbeiten in die richtigen Bahnen!

Scroll to Top
© dme consult gmbh. All rights reserved. made with ❤ in Rosenheim.